Meilensteine & Geschichte

Härterei Haferbier GmbH 1995 bis heute...

...ist die Härterei Haferbier im Bereich der Wärmebehandlung tätig, mit Mehrzweckkammeröfen,
Nitrieranlagen, Strahlanlgen, Richtpressen und einem gut aufgestelltem Werkstofflabor.

Es wird nahezu das gesamte Spektrum der Härteverfahren angeboten und wir arbeiten
für namhafte Zulieferer und Hersteller aus den verschiedensten Bereichen.


Am 26. Mai 1995 gründete Herr Bodo Haferbier als alleiniger Gesellschafter die Härterei Haferbier GmbH.

  • 1995 Gründung der Härterei Haferbier mit 3 gebrauchten Mehrzweckkammerofen
    und einer Drehtisch-Strahlanlage auf 400m² gemieteter Fläche
  • 1998 Eintritt Herr Hinkelmann als QS und Instandhaltungsleiter
  • 2000 Erstes Qualitätsmanagement Audit mit anschließender Zertifizierung
  • 2001 Herr Hinkelmann hat Geschäftsanteile erworben, wurde Gesellschafter und wurde zum Prokuristen ernannt
  • 2002 Aufbau der vollautomatischen RTQ Linie S10 der Fa. Ipsen mit einem Mehrzweckkammerofen, Anlassofen und Waschmaschine
  • 2003 Gründung der Haferbier & Hinkelmann Grundstücksgesellschaft und Kauf des gemieteten Gebäudes mit Grundstück
  • 2003 Kapazitätserweiterung mit einem RTQ 10 (S) Mehrzweckkammerofen und Anlassofen
  • 2003 Kauf einer Richtmaschine HR100 der Fa. Dunkes
  • 2004 Kapazitätserweiterung mit 3 Mehrzweckkammeröfen und Anlassöfen
  • 2004 Kauf einer alkoholischen Waschmaschine, um die Reinigungsqualität zu verbessern
  • 2004 Aufbau einer Nitrierabteilung mit dem Kauf einer IVA Nitrieranlage
  • 2005 Vervollständigung der RTQ-10 (S) Linie mit einem Mehrzweckkammerofen und einem Anlassofen
  • 2006 Anbau der Halle 2
  • 2006 Kapazitätserweiterung der Nitrierabteilung durch 2 Nitrieranlagen RH 1799 der Fa. IVA
  • 2007 Kapazitätserweiterung der Nitrierabteilung durch eine Nitrieranlage RH 1799 der Fa. IVA
  • 2007 Aufbau der vollautomatischen TQF Linie T17 (S) der Fa. Ipsen mit 3 Mehrzweckkammeröfen, 3 Anlassöfen und einer Waschmaschine
  • 2007 Erweiterung der Strahlkapazität durch eine Muldenbandanlage der Fa. Wurster MB180-F
  • 2007 Hallenerweiterung im TQF-Bereich um 800m²
  • 2007 Anbau des neuen AV-Büro´s
  • 2008 Kapazitätserweiterung der Nitrierabteilung durch 2 Nitrieranlagen der Fa. IVA
  • 2008 Fertigstellung der TQF Linie T17 (S) mit 4 Mehrzweckkammeröfen, 4 Anlassöfen, einet Tiefkühlanlage und einer alkoholischen Reinigungsanlage
  • 2008 Erweiterung der Strahlkapazität durch eine Hängebahnstrahlanlage HB 1612 S3M der Fa. Wurster
  • 2008 Optimierung der Auftragsabwicklung durch die Einführung des Warenwirtschaftsprogramms "ams"
  • 2010 Erstes Umweltmanagement Audit mit anschließender Zertifizierung
  • 2011 Aufbau eines Ersatzteil- und Konsignationslager
  • 2013 Neue überdachte Schleuse für ein trockenes Be- und Entladen der LKW´s
  • 2014 Dachsanierung
  • 2015 Erstes Energiemanagement Audit mit anschließender Zertifizierung
  • 2015 Einführung des automatischen und personalisierten Dokumenten- und Qualitätsmanagement System "Informer"
    Es wird ebenso als Intranet mit verschiedenen Workflows eingesetzt
  • 2016 Kapazitätserweiterung der Richtanlagen um zwei weitere Richtpressen
  • 2016 Kapazitätserweiterung der Strahlabteilung durch eine Drahtgurtbandanlage CWB 850 4T-11 STD der Fa. OMSG
  • 2018 Erstes IATF 16949 Audit mit anschließender Zertifizierung
  • 2019 Hallenanbau an der Nitrierhalle für die Kapazitätserweiterung
  • 2019 Kapazitätserweiterung der Nitrierabteilung durch 2 Nitrieranlagen RH 1799 der Fa. IVA
  • 2019 Umzug vom Werkstofflabor in größere Räume mit Kapazitätserweiterung durch neue Prüfmaschinen
  • 2019 Optimierung und Einführung der Lagervisualisierung für unsere Ersatzteile
  • 2019 Hallenneubau Warenausgang
  • 2019 Trennung Wareneingang und Warenausgang
  • 2019 Neue Umkleideräume und Sanitäranlagen für die Männer
  • 2020 Neue Umkleideräume und Sanitäranlagen für die Frauen